Close
Merkblatt BaFin zum Kryptoverwahrgeschäft

Max Kirschhöfer
Rechtsanwalt

Bank- und Kapitalmarktrecht
|

Merkblatt BaFin zum Kryptoverwahrgeschäft

Die BaFin hat am 02.03.2020 ein Merkblatt zum Tatbestand des Kryptoverwahrgeschäfts veröffentlicht. Das Kryptoverwahrgeschäft (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 6 KWG) wurde im Zuge der Umsetzung der Änderungsrichtlinie zur Vierten EU-Geldwäscherichtlinie als neue Finanzdienstleistung ins KWG aufgenommen, wodurch letztlich (auch) der Kreis der geldwäscherechtlich Verpflichteten auf den Bereich virtueller Währungen erweitert wurde.

Nach der sich aus Art. 3 Nr. 18 Änderungsrichtlinie zur Vierten EU-Geldwäscherichtlinie ergebenden Legaldefinition handelt es sich bei virtuellen Währungen um „eine digitale Darstellung eines Werts, die von keiner Zentralbank oder öffentlichen Stelle emittiert wurde oder garantiert wird und nicht zwangsläufig an eine gesetzlich festgelegte Währung angebunden ist und die nicht den gesetzlichen Status einer Währung oder von Geld besitzt, aber von natürlichen oder juristischen Personen als Tauschmittel akzeptiert wird und die auf elektronischem Wege übertragen, gespeichert und gehandelt werden kann.

2020.03.12-BaFin.pdf (11 Downloads)
Close